TESLA CHARTANALYSE

TESLA Ladestation (TESLA AKTIE ANALYSE)

TESLA Aktie Chartanalyse

Tesla Inc. (TSLA) Aktie Chartanalyse hat in den letzten Jahren eine beeindruckende Performance gezeigt. Die Aktie hat sich in einer beeindruckenden Rally befunden, die im November 2021 ihren Höhepunkt erreicht hat, als der Preis die Marke von 350 Euro pro Aktie überschritt. Seitdem hat der Preis jedoch deutliche Schwankungen erlebt. In diesem Artikel werden wir uns die Chartanalyse von Tesla genauer ansehen, um zu verstehen, wo die Aktie steht und was sie noch erwartet.

RSI

Ein wichtiger Indikator für die Chartanalyse ist der Relative Strength Index (RSI). Der RSI gibt an, ob eine Aktie überkauft oder überverkauft ist. Ein Wert von über 70 deutet darauf hin, dass die Aktie überkauft ist und ein Rückgang des Preises wahrscheinlich ist, während ein Wert von unter 30 darauf hinweist, dass die Aktie überverkauft ist und ein Anstieg des Preises wahrscheinlich ist. Der RSI von Tesla hatte im Januar 2021 einen Wert von uner 30, was darauf hindeutet, dass die Aktie deutlich überverkauft war und eine Erholung des Preises wahrscheinlich war. Tatsächlich hat der Preis seitdem um über 30 % gestiegen.

Unterstützung bei 100 Euro

Ein weiterer wichtiger Indikator für die Chartanalyse ist die Unterstützungs- und Widerstandslinie. Diese Linien zeigen an, wo der Preis einer Aktie tendenziell stagniert. Eine Unterstützungslinie zeigt an, wo der Preis einer Aktie tendenziell steigt, während eine Widerstandslinie anzeigt, wo der Preis einer Aktie tendenziell fällt. In den letzten Monaten hatte Tesla eine Unterstützungslienie bei rund 100 Euro pro Aktie. Der Kurs hat kurz die Unterstützung bei 100 Euro getestet, ist jedoch immer wieder zügig nach oben gedreht. Es bleibt abzuwarten, ob die Aktie diese Linie in Zukunft erneut ansteuert und bestätigen kann.

MACD

Ein weiterer wichtiger Indikator für die Chartanalyse von Tesla ist der Moving Average Convergence Divergence (MACD) Indikator. Der MACD misst die Differenz zwischen einem schnellen gleitenden Durchschnitt und einem langsamen gleitenden Durchschnitt und wird oft verwendet, um Trends und Trendwechsel zu identifizieren. Ein positiver Wert des MACD deutet auf einen bullish Trend hin, während ein negativer Wert auf einen bearish Trend hinweist. Ein wichtiger Aspekt des MACD ist die Signallinie, die als Indikator für Kauf- und Verkaufssignale dient. Wenn der MACD die Signallinie von unten kreuzt, wird dies als Kaufsignal betrachtet, während ein Kreuzen von oben als Verkaufssignal interpretiert wird. Es ist wichtig zu beachten, dass der MACD nicht als alleiniger Indikator verwendet werden sollte, sondern im Zusammenhang mit anderen Indikatoren und Fundamentaldaten betrachtet werden sollte. Auch hier gab es vor etwa einer Woche in positives Signal.

Bollinger Band

Ein weiterer Indikator, der bei der Chartanalyse von Tesla verwendet werden kann, ist der Bollinger Bands Indikator. Dieser Indikator besteht aus einer durchschnittlichen Linie und zwei Standardabweichungslinien, die darauf abzielen, die Volatilität einer Aktie zu messen. Wenn der Kurs einer Aktie die obere Linie der Bollinger Bands überschreitet, kann dies als Indikator für eine Überhitzung des Marktes und eine mögliche Korrektur interpretiert werden. Auf der anderen Seite, wenn der Kurs einer Aktie die untere Linie der Bollinger Bands unterschreitet, kann dies als Indikator für eine Unterbewertung des Marktes und eine mögliche Erholung interpretiert werden.

OBV

Ein weiterer Indikator, der bei der Analyse von Tesla verwendet werden kann, ist der On Balance Volume (OBV) Indikator. Dieser Indikator misst das Handelsvolumen einer Aktie im Verhältnis zu ihrer Kursbewegung. Ein steigender OBV deutet darauf hin, dass die Aktie von institutionellen Investoren gekauft wird und ein fallender OBV deutet darauf hin, dass die Aktie von institutionellen Investoren verkauft wird. Ein steigender OBV kann als bullish interpretiert werden, während ein fallender OBV als bearish interpretiert werden kann.

TESLA Aktie Chartanalyse (C) investorsapiens.de

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Chartanalyse von Tesla eine Vielzahl von Indikatoren umfasst, die verwendet werden können, um die Performance der Aktie zu verstehen und mögliche zukünftige Trends vorherzusagen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Chartanalyse nur ein Teil des Gesamtbildes ist und in Verbindung mit Fundamentaldaten und aktuellen News und anderen Analysen betrachtet werden sollte, um eine fundierte Investitionsentscheidung treffen zu können.